Über mich

… ich bin Mutter, Autorin, Sozialpädagogin und Gründerin.

Wir leben ohne Kindergarten, weil uns das entspricht. Mein Sohn war klassisch mit einem Jahr in der Kippe, dann haben wir gekündigt, mit zwei Jahren war er wieder in Fremdbetreuung, mit drei Jahren im Kindergarten. Ich hatte viel zu lernen auf meinem Weg…

Davon profitiert jetzt meine Tochter ich kann mir das alles nicht mehr vorstellen. Kita, nur weil jeder es macht? Nein, danke! Gerade das Eingewöhnen war etwas, dass mich unheimlich geschlaucht hat…

Auf der anderen Seite leben wir trotzdem nicht „Betreuungs-Frei“. Wir sind Teil einer #GemeinschaftlichenKinderbetreuung. Wir lieben die Gemeinschaft und das Zusammensein mit lieben Menschen.
Außerdem bin ich während der Betreuung immer für meine Tochter greifbar, wenn sie Trost braucht oder meine Begleitung beim Toilettengang wünscht. Ich genieße die Zeit beim gemeinsamen Frühstücken oder lese ihr gerne ein Buch vor.
Das alles wäre in der Kita nicht möglich. Danke für die wunderbare Zeit zusammen ❤️

In den Jahren 2014-2019 engagierte ich mich im Verein „Familiendorf-Würzburg e.V.“ für die Eröffnung einer familiären Kita mit angeschlossenem Elternbüro. Mein gesammeltes Wissen verarbeitete ich in meiner Masterarbeit mit dem Titel: „Gründung und Betreiben einer Kindertagesstätte unter Trägerschaft einer Elterninitiative mittels eines gemeinnützigen eingetragenen Vereins in Bayern.

Diese Masterarbeit fertigte ich bereits in der, aus dem Familiendorf entstandenen „gemeinschaftlichen Kinderbetreuung„, an. Dort wird auch heute noch meine Tochter nahe bei mir betreut. Ich bin ein selbstverständlicher Teil ihres Alltags. Ich durfte erfahren, dass diese Betreuungsform für mich genau das richtige ist und kann mir keine andere mehr vorstellen.

Deshalb begleite ich dich gerne bei der Gründung deiner eigenen GeKi.