Standort

Im Gründungsprozess ist es wichtig den geeigneten Standort für deine GeKi zu finden.

Zunächst klärt, dass das Gründungsteam welche Betreuungsform eröffnet werden soll und welcher Bedarf damit einher geht.

  • Wird ein Elternbüro benötigt?
  • Sollen auch Kleinkinder betreut werden?
  • Soll es Räumlichkeiten geben, oder soll die Betreuung ganzjährig im Freien stattfinden?
  • Soll ein Mittagsschlaf möglich sein?
  • Soll nur vormittags oder/und nachmittags betreut werden?

Dann sucht ihr nach kreativen Lösungen, gibt es eine Familie, Freunde oder Bekannte, die einen großen Garten haben? Kann ein Wochenendgrundstück genutzt werden? Oder stellt die Gemeinde geeignete Immobilien zur Verfügung?

Wichtig ist, dass ihr euch nicht aufhalten lasst. Ist bis zum geplanten Start keine geeigneter Standort gefunden, dann fangt trotzdem an! Nutzt dazu den Spielplatz um die Ecke!

Als Standorte für eine GeKi eignet sich ein Spielplatz, ein Gartengrundstück, ein Gemeindezentrum, dein zu Hause, eine angemietete Wohnung, ein Waldgrundstück, ein Gemeindezentrum,…

Meine Geschichte

Mit meiner GeKi starteten wir in privaten Räumlichkeiten. Das erste Halbjahr nutzten wir das Haus einer teilnehmenden Familie, dann zogen wir zu einer anderen Familie, um schließlich den Garten einer dritten Familie zu bevölkern (die Eltern arbeiteten im Haus).

Mittlerweile nutzen wir das Gelände eines Aktivspielplatzes. Dieser wird nur nachmittags genutzt und die Betreiber sind glücklich, wenn er auch vormittags mit Leben beseelt wird. Dies ist eine geniale Voraussetzung für eine wunderbare Zusammenarbeit und ermöglicht uns eine kostengünstige Betreuung.
Die dazugehörige Hütte bietet den Eltern Platz zum Arbeiten. Aber wir kochen, backen oder basteln auch im Inneren, v.a. bei ungemütlichem Wetter.

Wir sind sehr glücklich dort und wünschen uns trotzdem langfristig etwas eigenes. Am besten ein Gartengrundstück mit Hütte oder Bauwagen. Außerdem bekommt der Förderverein im Herbst einen Bus gesponsert, der als Elternbüro und als mobile GeKi dienen wird. Dann wird die große weite Welt unser Standort!

Finanzierung

Wenn ihr einen geeigneten Standort gefunden habt steht die Frage im Raum, wie die Miete langfristig sichergestellt werden kann. Besonders bei der Anmietung einer Immobilie kann dies auch Bauchschmerzen bereiten.

Folgende Ideen sind mir auf die Schnelle eingefallen:

  • Am Wochenende kann die GeKi für Kindergeburtstage gemietet werden
  • Am Abend werden die Räumlichkeiten vermietet (z.B. an eineN YogalehrerIn, Hebamme, NachhilfelehrerIn)
  • Nachmittags trifft sich dort eine andere Gruppierung (z.B. Lerngruppe, Meditationsgruppe, Singgruppe,…) und ihr mietet die Immobilie gemeinsam.
  • Kurse für Kinder können außerhalb der Öffnungszeiten angeboten werden
  • Evtl. könnt ihr die Miete reduzieren, wenn ihr Hausarbeitertätigkeiten übernehmt, oder das Treppenhaus wöchentlich putzt. Wenn der/die VermieterIn im Haus wohnt freut er/sie sich vielleicht wenn sie/er täglich von euch ein warmes Mittagessen erhält.
  • Sind Mitglieder der GeKi bereit einen höheren Beitrag, als andere, zuzahlen? Letztere könnten sich im Ausgleich täglich um die Endreinigung oder das Mittagessen kümmern.
  • Co-Working-Plätze können vermietet werden

Wichtig ist auf jeden Fall, dass ihr euch einen finanziellen Puffer aufbaut, für Zeiten, in denen weniger Familien die GeKi nutzen.


Mehr Tipps und Inspiration rund um das Thema Standort findest du in meinem Buch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.